Skip to content

Ansprachen

Text
Archiv

Botschaften & Briefe

Botschaften
Briefe
Archiv

Gebote & Rechtsfragen

Antworten auf Rechtsfragen

Werke & Bücher

Bücher

Multimedia

Bilder
Audio
Video
Wichtige Botschaft an die große islamische Weltgemeinde bezüglich der Koranschändung in den USA Drucken
13-09-2010

 Wichtige Botschaft Ajatollah Khameneis an die große islamische Weltgemeinde bezüglich der hasserfüllten Koranschändung in den USA
In Folge der Respektlosigkeit gegenüber dem heiligen Koran in den USA bezeichnete Hazrate Ajatollah Khamenei, das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution in einer Botschaft gerichtet an das iranische Volk und die große islamische Weltgemeinde, die zionistischen Glieder innerhalb der US-Regierung als die Hauptverursacher dieser abscheulichen Machenschaften. Er erläuterte die versteckten Ziele der Gehässigkeiten der Zionisten gegenüber dem Islam und dem Koran und unterstrich: „Die US-Regierung muss ihre Behauptung, nicht an dieser Verschwörung beteiligt gewesen zu sein, beweisen, in dem sie die Urheber dieses großen Verbrechens und die Spieler in der Arena angemessen bestraft.“
Der Inhalt dieser Botschaft lautet wie folgt:
Im Namen Gottes des Gnädigen und Barmherzigen!
Allah der Unbesiegbare und Weise sagt: Wahrlich, Wir Selbst haben diese Ermahnung (den Koran) hinab gesandt und gewiss werden Wir ihr Hüter sein.
Geehrtes iranisches Volk, große islamische Weltgemeinde!
Die wahnsinnige, abscheuliche und entsetzliche Schändung des Heiligen Korans in den USA, welche mit Gewährleistung der Sicherheit durch die Polizei dieses Landes geschah, ist ein bitteres und gewaltiges Ereignis, das man nicht als eine Torheit einigen wertlosen Elementen zuschreiben kann. Dies ist ein berechnetes Vorgehen seitens bestimmter Zentren, die seit Jahren die Politik des Islamhasses und der Islamfeindlichkeit auf ihre Tagesordnung gesetzt haben und mit hunderten von Methoden und tausenden propagandistischen Instrumentarien und Aktivitäten den Islam und den Koran bekämpfen. Dies ist nur ein weiteres Glied der schändlichen Kette, die mit dem Verrat des abtrünnigen Salman Rushdi begann und mit dem boshaften dänischen Karikaturisten und dutzenden anti-islamischen Filmen aus Hollywood fortgesetzt wurde und heute bei diesem abscheulichen Schauspiel angekommen ist. Was und wer steckt hinter diesen bösartigen Aktionen?
Die nähere Betrachtung dieses Verlaufes, der in diesen Jahren mit den verbrecherischen Oparationen in Afghanistan, Irak, Palästina, Libanon und Pakistan einherging, lässt keine Zweifel mehr, dass dessen Planung und Anordnung in den Händen der Oberhäupter des Hegemoniesystems und in den zionistischen Denkfabriken liegt, die den größten Einfluss auf die US-Regierung und deren Sicherheits- und Militärkräfte, sowie auf die Regierung Englands und einige weitere europäische Regierungen ausüben. Und sie sind diejenigen, auf die der Finger der Anklage bei der unabhängigen und Wahrheit suchenden Analyse bezüglich des Angriffs auf die Zwillingstürme am 11. September Tag für Tag verstärkter gerichtet ist. Dieses Ereignis war der Vorwand für den verbrecherischen US-Präsidenten zu jener Zeit für den Angriff auf Afghanistan und Irak und er gab den Beginn der Kreuzzüge bekannt. Und genau diese Person hat – laut Berichten - gestern bekannt gegeben, dass dieser Kreuzzug mit dem Eintritt der Kirche in die Szene nun vollständig sei.
Das Ziel dieses jüngsten niederträchtigen Vorgehens ist es einerseits, dass sich die Bekämpfung des Islams und der Muslime in der christlichen Gemeinschaft auf alle Ebenen der Gesellschaft ausbreitet und mit der Einmischung der Kirche und den Priestern religiös gefärbt wird und einen Rückhalt durch religiöse Zugehörigkeit erhält; andererseits soll es die islamischen Völker, die wegen dieser großen Schandtat erzürnt und deren Gefühle verletzt worden sind, von den Entwicklungen in der islamischen Welt und im Nahen Osten ablenken.
Diese hasserfüllte Maßnahme ist nicht der Beginn einer Bewegung sondern eine Etappe eines langwierigen Prozesses der Islamfeindlichkeit mit dem Zionismus und dem US-Regime an der Spitze. Heute haben sich alle Spitzen des Imperialismus und die Führer der Gottlosigkeit gegenüber dem Islam aufgestellt. Der Islam ist die Religion der Freiheit und der Spiritualität des Menschen und der Koran ist das Buch der Barmherzigkeit, Weisheit und Gerechtigkeit. Die Pflicht aller Freiheitsliebenden auf der Welt und aller Angehörigen der Abrahamitischen Religionen ist es, neben den Muslimen die teuflische Politik der Islamfeindlichkeit zu bekämpfen. Die Spitzen des US-Regimes können sich mit ihren täuschenden und hohlen Worten nicht von der Anklage lossprechen, an dieser Schandtat beteiligt gewesen zu sein. Seit Jahren werden alle Heiligkeiten, die Rechte und die Würde von Millionen unschuldigen Muslimen in Afghanistan, Pakistan, im Irak, im Libanon und in Palästina mit Füßen getreten. Wofür sind hunderttausende Tote, zehntausende gefangene und gefolterte Frauen und Männer, tausende entführte Kinder und Frauen und Millionen Invaliden und Obdachlose geopfert worden? Und warum werden trotz all dieser Unterdrückungen in den westlichen Medien die Muslime als Sinnbild der Aggressivität und der Koran und der Islam als Gefahren für die Menschheit dargestellt?
Wer glaubt tatsächlich, dass diese ausgedehnten Verschwörungen ohne Hilfe und Intervention der zionistischen Kreise innerhalb der US-Regierung möglich sind?
Muslimische Brüder und Schwestern in Iran und auf der ganzen Welt!
Ich sehe es als erforderlich an, einige wichtige Punkte zu erwähnen:
Erstens: Dieser Vorfall und viele Ereignisse davor zeigen deutlich, dass das, was heute den Angriffen des Weltimperialismus ausgesetzt ist, der geehrte Islam und der Heilige Koran sind. Die Direktheit der Imperialisten bei der Feindschaft gegenüber der Islamischen Republik rührt von der Direktheit des islamischen Iran bei der Bekämpfung des Imperialismus her und ihre Behauptung dem Islam und den anderen Muslimen nicht Feind zu sein ist eine große Lüge und eine teuflische Täuschung. Sie sind mit dem Islam und jedem, der ihm verbunden ist und mit allem was ein Anzeichen vom Islam ist, verfeindet.
Zweitens: Diese Reihe von Hasstaten gegen den Islam und die Muslime rührt daher, dass das Licht des Islams seit einigen Jahrzehnten leuchtender geworden ist und dessen Einfluss auf die Herzen in der islamischen Welt und sogar im Westen zugenommen hat. Und es beruht darauf, dass die islamische Weltgemeinde wachsamer als je zuvor und die islamischen Völker sich entschlossen haben, die Ketten von zwei Jahrhunderten der Kolonisation und der Angriffe der Imperialisten zu zerreißen. Die Schändungen des heiligen Koran und des ehrwürdigen Propheten (s.a.a.s.) mit all ihrer Bitternis erhalten im Innern eine große freudige Botschaft. Die hell leuchtende Sonne des Korans wird Tag für Tag höher steigen und heller leuchten.
Drittens:   Wir müssen alle wissen, dass dieses jüngste Ereignis nichts mit der Kirche und dem Christentum zu tun hat und, dass man die marionettenhaften Taten einiger einfältiger Priester und Handlanger nicht den Christen und ihren religiösen Persönlichkeiten zuschreiben darf. Wir Muslime werden keineswegs auf ähnliche Weise mit den Heiligkeiten anderer Religionen umgehen. Der Kampf zwischen den Muslimen und Christen auf öffentlicher Ebene ist genau das, was die Feinde und die Planer dieses Wahnsinnsschauspiels anstreben und das ist genau das Gegenteil von dem, was uns der Koran lehrt.   Und
Viertens: Das Gegenüber aller Muslime sind heute die US-Regierung und deren Politiker. Wenn sie tatsächlich aufrichtig behaupten bei diesem Vorgehen nicht beteiligt gewesen zu sein, müssen sie die Urheber dieses großen Verbrechens und die Spieler auf der Szene, welche die 1.5 Milliarden Muslime gekränkt haben, auf angemessene Art und Weise bestrafen.

Der Frieden und Segen Gottes sei mit den tugendhaften Gottesdienern
Seyyed Ali Khamenei
14.September 2010

 
< zurück   weiter >

^